Schutz vor FSME

ZeckenLangsam werden sie wieder wach: die Zecken, die Hauptüberträger des Virus der gefährlichen FSME-Erkrankung (Frühsommer-Maningoenzephalitis). 

Schützen kann man sich mit einer FSME-Impfung: Die Grundimmunisierung erfolgt mittels drei Teilimpfungen und kann vom Hausarzt durchgeführt werden.

Ab dem 60. Lebensjahr sollte alle drei Jahre die Impfung "aufgefrischt" werden. Vor bakteriellen Erkrankungen wie der Borreliose kann die FSME-Impfung nicht schützen.

In den Apotheken werden bis Juli die Seren oft zu Aktionspreisen angeboten. Die Österreichische Gesundheitskasse leistet zu diesen Kosten für Versicherte einen Zuschuss von 4 Euro.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.